NEWS

Registrierte User können die Posts kommentieren.
Die Registrierung erfolgt über das Registrierformular - das Login über das Loginformular rechts

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 1)

Katrin Lehmann Gast bei Ringelstätter

Heute  ARD  Club 1  23:05     VPS 22:50  

Gäste: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Wolfgang Grupp, Olaf Schubert, Kathrin Lehmann, Max Mutzke

Musiker und Entertainer Hannes Ringlstetter lässt sich wieder überraschen. In seiner Talkshow "Club 1" wissen nur die Redaktion und Sidekick Caro Matzko, welche Gäste geladen sind. Ob Prominente oder spannende Persönlichkeiten aus Kultur, Gesellschaft, Sport oder Wissenschaft: Alle lassen sich auf das Abenteuer ein. Nun ist eine neue Folge aufgezeichnet und die Gäste dürfen verraten werden. Diesmal dabei: Kabarettist Olaf Schubert, Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Unternehmer Wolfgang Grupp sowie die ehemalige Fußball- und Eishockey-Spielerin Kathrin Lehmann.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

41 Jahren noch immer hungrig

Kathrin Lehmann denkt nach Meisterschaft mit ESC Planegg ans Nationalteam

Ihre Deutsche Meisterschaft mit dem ESC Planegg ist ein erstklassiges Empfehlungsschreiben für Kathrin Lehmann (41). Es liegt nahe, dass sich die Schweizer Eishockeyspielerin mit deutschem Pass durch ihre Leistungen für die Pinguine auch in ihrer Nationalmannschaft ins Gespräch bringt. Schließlich sind die Wege kurz. Lehmann arbeitet nebenbei als Assistenztrainerin für das Nationalteam der Eidgenossen. Allzu viel Überzeugungsarbeit müsste sie bei sich selbst nicht leisten. „Es juckt schon noch“, gibt sie zu.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Mona Pink führt Planegg zum achten Meistertitel

Trostberger Eishockeyspielerin blickt auf überragende Karriere mit 588 Partien – Mit 38 Jahren ist längst noch nicht Schluss

Trostberg/Füssen/Planegg. Sie ist ein Kind des Trostberger Eisstadions: Mona Pink. Mit vier stand sie hier erstmals mit Schlittschuhen auf dem Kunsteis, mit acht spielte sie mit den Buben in einer Mannschaft, mit 14 wechselte sie zur Damenmannschaft nach Augsburg, mit 15 ging’s zum ESC Planegg-Würmtal. Das ist jetzt 23 Jahre her.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Professionelle Organisation und spannende Spiele: So lief das Finalturnier 2021

Das Finalturnier der Eishockey Bundesliga der Frauen ist Geschichte. Was bleibt sind ein Meistertitel für den ESC Planegg, ein Schritt zu mehr Professionalisierung und Bekanntheit im Fraueneishockey und der Blick auf die Weltmeisterschaft.

Die Berge rund um das Füssener Eissportzentrum sind mit einer dünnen Schneedecke bedeckt, draußen hat es um die Minus 1 Grad. Der Winter ist für einige Tage zurück in Bayern – passend zum Finalturnier der Eishockey Bundesliga der Frauen. Im Leistungszentrum kämpfen die vier besten Teams der diesjährigen Saison um den Meistertitel und schon im Halbfinale kommt es zur dicken Überraschung: Die Eisbären Juniors Berlin schlagen den Top-Favoriten im Rennen um den Titel, den ERC Ingolstadt. Das hat wohl kaum einer erwartet.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Zurück im Eishockey-Himmel

Mit dem Gewinn seines achten Meistertitels hat der ESC Planegg am Wochenende seine Ausnahmestellung im deutschen Frauen-Eishockey untermauert.

Die Meisterfeier nach dem 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) im Finale gegen die Eisbären Juniors Berlin war für die Spielerinnen des ESC Planegg eine trockene Angelegenheit. Keine Sektdusche auf dem Eis, wie das ansonsten üblich wäre, auch kein Jubel von den Rängen - wegen der Corona-Pandemie musste der Meistertitel im kleinen Rahmen in der Kabine gefeiert werden. "Das hat dem Ganzen aber keinen Abbruch getan, die Freude im Verein war trotzdem sehr groß", versicherte Michael Lehmann, der erste Vorsitzende des deutschen Rekordmeisters: "Nach drei Jahren ohne Meistertitel war es natürlich ein besonderes Erlebnis."

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Abflug nach einer tollen Saison

Reeves kehrt zurück in die USA, Reyes könnte Jahr beim ESC Planegg anhängen

Zehn Minuten verblieben noch auf der Uhr, als sich Michael Lehmann langsam Sorgen machte, ob Jacyn Reeves das Finale bis zum Ende durchhalten würde. „Sie hat alles rausgepowert“, stellt der Sportliche Leiter des ESC Planegg klar. In seinen Worten schwingt große Bewunderung und Wertschätzung für die Amerikanerin mit, die nicht nur im Endspiel um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft gegen die Eisbären Juniors Berlin Maßstäbe setzte und dafür vollkommen zurecht zur besten Spielerin ihres Teams gewählt wurde. „Noch nie hatten wir einen Import, der dermaßen viel gelaufen ist“, lobt Lehmann die 23-Jährige aus Holmen in Wisconsin.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Der erste Deutsche Corona Eishockey-Meister

Voriges Jahr erwischte die Pandemie die deutschen Eishockey-Frauen zur Unzeit. Sie hatten gerade das erste Match ihrer auf maximal drei Partien veranschlagten Finalserie hinter sich gebracht, als das öffentliche Leben heruntergefahren und jeglicher Sportbetrieb eingestellt wurde. Die Kollegen von der DEL hatten wenigstens ihre Hauptrunde zu Ende bringen können. Für die Frauen war die ungeklärte Situation sportlich unbefriedigend.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Acht Mal Deutscher Meister

Der Traum vom Titel ist perfekt. Mit einem 3:2-Sieg im Halbfinale gegen Memmingen sowie einem 4:1 im Finale gegen Berlin darf sich der ESC Planegg zum achten Mal Deutscher Meister nennen.

Am Ende flogen die Schläger und Helme. Mit einem 4:1-Finalsieg gegen die Eisbären Juniors Berlin hat sich der ESC Planegg gestern Nachmittag zum achten Mal die Deutsche Meisterschaft gesichert. „Es war ein Hammer-Spiel“, schwärmte Kapitänin Mona Pink nach der Gala-Vorstellung ihres Teams gegen einen furiosen Rivalen von der Spree, der im Halbfinale den Top-Favoriten ERC Ingolstadt mit 2:1 ausgeschaltet hatte. „Die haben das ganze Wochenende eine überragende Mannschaftsleistung gebracht“, lobte Pink

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Pinguine wollen sich die Krone aufsetzen

Zwei Siege noch, dann wären die Eishockey-Damen des ESC Planegg zum achten Mal Deutscher Meister. Das Final-Four-Turnier in Füssen ist jedoch so offen wie noch nie. Die weiterhin vom Verletzungspech gebeutelte Mannschaft will sich trotzdem mit dem Titel entschädigen, der ihr in der vergangenen Saison nur wegen Corona verlustig gegangen war.

Die Anspannung war den Pinguinen schon beim Abschlusstraining anzumerken. „Das war alles ein bisschen zäh“, sagte Michael Lehmann. Der Fokus der Spielerinnen war offenbar bereits auf das kommende Wochenende gerichtet. Für den Sportlichen Leiter des ESC Planegg ist dies nur allzu verständlich. Mit zwei Siegen am Samstag (19 Uhr) im Halbfinale gegen den ECDC Memmingen und am Sonntag (15 Uhr) im Endspiel gegen den Gewinner aus Partie zwischen Ingolstadt und Berlin würde das Team aus dem Würmtal seine achte Deutsche Meisterschaft perfekt machen. Lehmann hofft auf den perfekten Abschluss einer starken Saison, die nach der Hauptrunde mit Platz zwei endete: „Jetzt kann man noch die Krönung draufsetzen.“

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Perspektive mit Puck

Der ESC Planegg spielt beim Final-Four-Turnier um den Titel in der Eishockey-Bundesliga der Frauen. Die Spielerinnen hoffen zugleich auf die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum präsentieren zu dürfen.

Nur ein Sieg fehlte dem ESC Planegg zum achten Meistertitel in der Eishockey-Bundesliga, als die Saison im März letzten Jahres wegen der Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Seitdem liegen viele Monate voller Herausforderungen hinter den Spielerinnen, die die Saison beim Final-Four-Turnier in Füssen am kommenden Wochenende zu einem guten Ende führen und die erneute Chance, dem ECDC Memmingen den Titel zu entreißen, nutzen wollen. "Dann hätten wir die Saison für die aktuellen Gegebenheiten sehr gut hinbekommen", findet der Erste Vorsitzende des Vereins, Michael Lehmann. Dafür muss Planegg im Halbfinale am Samstag (19 Uhr) jedoch zunächst den Meister von 2019 schlagen, im Finale am Sonntag (15 Uhr) würden die Eisbären Juniors Berlin oder der ERC Ingolstadt warten.

Weiterlesen …