NEWS

Registrierte User können die Posts kommentieren.
Die Registrierung erfolgt über das Registrierformular - das Login über das Loginformular rechts

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Verletzungsprobleme nehmen weiter zu

Feldmeier und Zorn fehlen den Pinguinen wochenlang – Am Wochenende Generalprobe für die neue Saison.

Das Verletzungspech bei den Eishockeyspielerinnen des ESC Planegg reißt nicht ab. In den vergangenen Tagen erreichte Matthias Fritsche die Hiobsbotschaft, dass sich Franziska Feldmeier die Bänder an einer Hand gerissen hat. Mindestens drei Wochen muss der Trainer auf seine Angreiferin verzichten, die die kommenden Tage erst einmal einen Gips tragen muss. Neben Feldmeier fällt auch Julia Zorn noch für längere Zeit aus.

Weiterlesen …

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Kein Schönheitspreis

Pinguine mühen sich zu 2:1-Erfolg über Almaty

Auch solche Spiele müssen in der Vorbereitung sein. „Zufrieden war ich nicht“, bekannte Matthias Fritsche nach der dritten Partie im EWHL-Supercup. Der Trainer des ESC Planegg konnte zwar gegen Aisulu Almaty den Erfolg Nummer drei bejubeln, aber das 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) seiner Eishockeyspielerinnen war eher eine zähe Angelegenheit.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Pinguine trotz vieler Ausfälle zuversichtlich

Es werden immer weniger: Mehr als zehn Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen kann Matthias Fritsche für die dritte Partie im EWHL-Supercup gegen Aisulu Almaty nicht aufbieten. Dem Trainer des ESC Planegg bleiben nur zwei Blöcke für das Kräftemessen mit dem Team aus Kasachstan am Sonntag (16 Uhr) in Sterzing/Südtirol. „Die Qualität ist vorhanden“, meint der Coach, der seiner Mannschaft dennoch einiges gegen Almaty zutraut.

Weiterlesen …

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

Pinguine senden ermutigende Zeichen

ESC Planegg gewinnt seine ersten beiden Spiele im europäischen Pokal – Fehlende Routiniers werden gut ersetzt.

Als auch die zweite Partie gegen die Südtirol Eagles mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) gewonnen war, da verneigte sich Matthias Fritsche tief vor seiner Mannschaft. Obwohl dem Trainer des ESC Planegg nur ein gutes Dutzend Spielerinnen zur Verfügung gestanden hatten, fertigten die innerhalb von 24 Stunden nicht nur Bozen, sondern auch den KMH Budapest mit 5:4 (1:1, 3:2, 1:1) ab. „Es war eine echt gute Teamleistung“, lobte der Coach sein Team, das trotz der Strapazen entschlossen die Zähne zusammenbiss.

Weiterlesen …

Von ESC-Planegg, (Kommentare: 0)

300 € für die Vizemeisterschaft

Ganze 300 Euro war der Gemeinde Planegg die Vize-Meisterschaft der Pinguine wert. Bürgermeister Heinrich Hofmann überreichte der Mannschaft im Rahmen des Sommerfestes des ESC Planegg einen entsprechenden Scheck. „Die Mädels mussten sich freuen“, kommentierte Klaus Wüst die Spende launisch. Der Präsident wollte sich nicht länger mit der „fürstlichen“ Gabe aufhalten. In gewisser Weise hatte sich die Gemeinde ja kräftig ins Zeug gelegt. Vor einem Jahr gab es zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft schließlich auch nicht mehr.

Weiterlesen …