4:0 Sieg der Penguins gegen die Austrian Eagles Select

--> Bilder vom Spiel

Dieses Wochenende stand für die Mädels vom ESC Planegg abermals nur ein Spiel am Sonntag Vormittag an. Es waren die Frauen der Austrian Eagles Select zu Gast in der Grafinger Scheune.
Zwar starteten die Penguins sehr motiviert, aber auch etwas unsortiert in das Spiel, hatten jedoch von Beginn an weitestgehend die Kontrolle über die Situation und bestimmten das Geschehen.
Dadurch gelang es den Mädels auch schon in der 7. Spielminute durch einen Doppelschlag von Celina Haider und der Amerikanerin Brittany Berisoff in Führung zu gehen.
Auch die Gäste aus Österreich machten jedoch ständig Druck auf das Tor der Penguins, wo aber eine stark aufgelegte Julia Graunke den Kasten über die ersten 20 Minuten sauber halten konnte. Trotz weiterer guter Chancen auf beiden Seiten ging es somit für die Planeggerinnen mit einer 2:0 Führung in die erste Drittelpause.
Auch im zweiten Drittel fehlte dem ESC ein wenig die Ordnung im Defensivbereich und so kam es gleich zu Beginn des mittleren Spielabschnitts zu einigen Druckphasen des Gegners, die aber durch die souveräne Torwartleistung und Kampf torlos überstanden wurden.
Dennoch war es dann in der 26. Minute wieder die Mädels um Trainer Hans Haider die jubeln durften. Nach einem super Aufbaupass von Viona Harrer, war es dieses mal Julia Zorn die den Puck im Netz der Austrian Eales Select versenkte und ihrer Mannschaft somit zu einer 3:0 Führung verhalf.

Selbst die vom gegnerischen Trainer genommene Auszeit in der 29. Spielminute half den Frauen aus Österreich nicht, bei all ihren Versuchen einen Anschlusstreffer zu erzielen um den Spielstand zu verkürzen. Ganz im Gegenteil. In der 38. Minute war es abermals Brittany Berisoff, die die gegnerische Torhüterin in einem Überzahlspiel überwinden konnte.
Somit war der Spielstand zum Ende es zweiten Drittels ein 4:0 Vorsprung, den der ESC mit in die letzte Drittelpause des Spiels nahm.

Im letzten und torlosen Drittel, hatten zwar beide Mannschaften immer wieder gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, welche aber nicht genutzt wurden.

Somit konnten die Planegger Mädels, die über das gesamte Spiel Oberhand behielten, durch hohe Einsatzbereitschaft und einer starken Torwartleistung ihren zweiten Sieg in drei Spielen in der diesjährigen EWHL SuperCup-Saison feiern.

Almaty - ESC 1 : 3

Auch am zweiten EWHL Spielwochenende stand für die Mädels von Trainer Hans Haider lediglich ein Spiel auf dem Programm, da das Gastspiel in Bratislava aus zeitlichen Gründen leider verschoben werden musste. Die Mannschaft sehnte die Partie sehr herbei, wollte man doch unbedingt die Niederlage im Auftaktspiel gegen Budapest wieder gut machen. 

--> Bilder vom Spiel

Diesmal erwischten die Planeggerinnen einen deutlich besseren Start und konnten sich gleich zu Beginn im gegnerischen Drittel fest setzen. Viel Druck zum Tor konnte anfangs aber nicht aufgebaut werden und so dauerte es trotz deutlicher Überlegenheit bis zur 20. Spielminute bis Sophie Kratzer die eigenen Reihen zum Jubeln brachte. 
Auch im zweiten Drittel hatten sich die Penguins wieder einige gute Torchancen erarbeiten können, scheiterten aber zunächst an der gut aufgelegten Torfrau der Kasachen. Aber auch die Gäste aus Almaty kamen nun zu einigen Torchancen, die starke Lena Schuster im Tor der Planegger wusste aber ihr Team im Spiel zu halten. Auch das erste Überzahlspiel der Partie in der 25. Spielminute überstanden die Penguins souverän. So war es abermals Sophie Kratzer die mit einem platzierten Schuss nach einem 3-2 Konter für Zählbares auf der Anzeigetafel sorgte (33.Spielminute). 
Das letzte Drittel versprach also noch einmal Spannung, zumal die Gäste in der 45. Spielminute den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnten. Postwendend, war es aber erneut Sophie Kratzer, die mit ihrem dritten Tor in eigener Überzahl den alten 2 Tore Vorsprung wieder herstellen konnte. Eine weitere Überzahlmöglichkeit für Planegg brachte zwar kein weiteres Tor, dennoch ließen die Mädels des ESC in den letzten 10 Minuten der Partie nichts mehr anbrennen und konnten so die ersten 3 Punkte der EWHL Saison einfahren. 

Statistik:
1:0 (19:06min) Sophie Kratzer (Julia Zorn)
2:0 (32:12min) Sophie Kratzer (Theresa Wagner)
2:1 (44:14min) Dariya Moldabay (Xeniya Bushuyeva)
3:1 (46:04min) Sophie Kratzer (Caitlin Hewes, Julia Zorn)

Aufstellung:
Schuster L. - Pink, Jenike, Wagner, Kratzer, Zorn- Rothemund, Hewes, Berisoff, Lan Yee Chiu, Karpf - Gerstmeir, Harrer, Pleyer

 

Spiel gegen Bratislava abgesagt, Sonntag gegen Almaty

Nachdem Bratislava als Uhrzeit für das Spiel in Bratislava 17:30 Uhr angesetzt hatte wurde das Spiel abgesagt: diese Uhrzeit hätte bedeutet, dass die Mannschaft gegen 2 Uhr am Sonntag Morgen zurückgekommen wäre, was bei dem nächsten Spiel am Sonntag 13:30 Uhr nicht zumutbar und auch nicht zulässig ist.
Ein angebotener Ersatztermin (Freitag Vormittag) war genauso unmöglich, deshalb wurde das Spiel abgesagt.

Am Sonntag ist dann um 13:30 Uhr Anpfiff gegen Almaty in Grafing.

Erstes Wochenende beim EWHL SUPERCUP

ESC - Budapest 4:6

Nach einem verschlafenem Start der Penguins gingen die Gäste aus Budapest in der ersten Spielminute gleich in Führung. Nur wenige Minuten später hämmerte Tabea Botthof den Puck von der blauen Linie ins Tor der Gäste. Nach dem Ausgleich der Penguins machten die Gäste viel Druck und hatten immer wieder gute Chancen. Dennoch schafften die Planeggerinnen den 2:1 Führungstreffer durch Resi Wagner auf Zuspiel von Julia Zorn. Diese Führung hielt allerdings nicht lange, ehe die Gäste den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen konnten. Nur gut 90 Sekunden später gingen diese dann auch wieder mit 3:2 in Führung und es war klar, dass die Planeggerinnen auf jeden Fall noch eine Schippe drauflegen mussten. Endstand nach dem 1. Drittel 2:3.

Erfolgreichste ESC Torschützin gegen Budapest war Resi Wagner. Nach einem verschlafenen 1. Drittel sollte es am Ende aber nicht mehr reichen

Auch im 2. Drittel fanden die Penguins nicht so richtig ins Spiel. Das nutzten die Gäste dann auch nach ein paar Minuten zum 4:2 aus. Chancen waren auf beiden Seiten da, diese konnten aber von beiden Torhüterinnen abgewehrt werden. Erst einige Minuten später verkürzten die Penguins auf 3:4. Nach super Vorarbeit von Tina Evers und Julia Zorn war es Resi Wagner, die den Puck letztendlich ins Tor brachte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die 2. Drittelpause.

Im letzten Drittel schien es, als wären die Pinguine endlich aufgewacht und konnten frühzeitig den Ausgleichstreffer durch Tina Evers erzielen. Dieser Spielstand hielt allerdings nicht lange an, die Gäste konnten nur wenige Minuten darauf wieder in Führung gehen. Die Penguins schafften es anschließend nicht, den Puck im Tor zu versenken. Dann wurde Lena Schuster vom Eis genommen, um einen weiteren Feldspieler einsetzen zu können. Die Gäste aus Budapest konnten dann aber noch einen Treffer zum 6:4 ins leere Tor erzielen und somit mussten sich die Penguins mit 4:6 gegen Budapest geschlagen geben.

EVB Eagles Südtirol – ESC
Das Spiel musste leider abgesagt werden, da die Eismaschine defekt war und das Eis nicht aufbereitet werden konnte!

Saisonstart: EWHL Supercup Wochenende

Zum Auftakt in die neue Saison geht es am Samstag 10.9. um 17:00 Uhr in Grafing gegen die Mannschaft aus Budapest. Am Sonntag heisst dann der Gegner Bozen, ausnahmsweise beginnt dieses Sonntagsspiel um 15:00 Uhr.

Neue Spielerinnen

Der ESC freut sich über 4 neue Spielerinnen. Eine der "neuen" brauchen wir nicht groß vorstellen, Tina Evers kehrt nach einem Gastspiel in Hannover wieder zurück zu den Pinguinen: wir freuen uns sehr Tina wieder im Team zu haben!

Neu zu den Pinguinen kommt Luisa Kaiser. Luisa kommt aus Riemerling und ist Gymnasiastin. Von 2003 bis 2012 war sie beim ERSC Ottobrunn, seitdem beim TSV Erding. Ausserdem war sie von 2014 - 2016 beim SC Garmisch-Partenkirchen. Luisa wird die Nummer 12 tragen.
Weiter wird das Team durch die beiden Übersee Spielerinnen
Caitlin Hewes (links) und Brittany Berisoff ergänzt.

Caitlin ist Verteidigerin und kommt aus Stillwater, Minnesota, USA. Im College hat die 23-jähriuge bei den Connecticut Huskies 111 Spiele während ihrer College Zeit gemacht. 3 Jahre war sie auch assistant captain und dann Team Captain. Im "All Star Team" der Hockey East Liga hat sie 8 Tore und 23 Assists erzielt.
Während der High School spielte sie für die Stillwater High School.

Caitlin hat Engineering and Management studiert.

Brittany ist Stürmerin und kommt aus Kelowna, British Colombia, Canada. Die 22 jährige hat das während ihrer College Zeit auch für die Connecticut Huskies gespielet und dabei in 110 Spielen 46 Punkte erzielt (19 Tore, 23 Assists).
In ihrer High School Zeit hat sie für das Athol Murray College of Notre Dame gespielt und dabei 105 Punkte erzielt. Sie war 2011-2012 Assistant Captain, und im All-Star team der Liga.

Brittany hat Environmental Studies / Geography studiert.



Start in die neue Saison

Nachdem die Mannschaft schon intensiv im Sommertraining sich auf die neue Saison vorbereitet soll es hier nun auch langsam wieder losgehen.

--> zum Spielplan der Saison 2016/17 EWHL Termine ergänzt !!!

Sommerfest und Vorstellung neuer Trainer

Am 25. Juni hatte das traditionelle Sommerfest stattgefunden. Sowohl aktuelle wie auch ehemalige Spielerinnen waren anwesend.

Ausserdem wurde bei dieser Gelegenheit auch Brian Ashton verabschiedet. Brian war der Zeitaufwand zu groß geworden. Er sagte:
" Nach 3 Jahren als Trainer der ESC Planegger Mannschaft ist die Zeit gekommen aufzuhören. Es war 3 tolle Jahren voller Freude, Erfolg und Kabinen-Jubel-Geschreie. Ich werde die "Mädels" vermissen. Aber die Zeit ist gekommen die gewonnen Zeit für meine anderen Hobbys zu nutzen. 

Ich wünsche den Mädels und meinen Nachfolger Hans Haider viel Freude, Tore und Erfolg in den kommenden Jahren. Und nicht aufhören Spaß zu haben ".

Sein Nachfolger ist Hans Haider. Auf der Suche nach einem neuen Trainer war in Hans Haider, dem Vater von Celina Haider, sehr schnell ein geeignter Nachfolger gefunden.

Hans Haider hat den Nachwuchs beim EV Landshut durchlaufen und dann wegen des Studiums kein reines Profieishockey versucht, sondern er ist dann in die Oberliga gewechselt.
Er hat viele Jahre sowohl als Verteidiger als auch als Center in Oberliga, Regionallige, 2. Liga Süd, Hacker Pschorr Liga und Bayernliga gespielt.
Stationen waren dann EV Dingolfing, EV Regensburg, ERC Ingolstadt, ERSC Amberg, EHC Waldkraiburg, EHC Bad Aibling, EHC Klostersee, EV Ravensburg, EHC München, ESC Dorfen.

Aufstiege konnte er als Spieler mit Amberg, Waldkraiburg, Ravensburg und München feiern.
Nachdem er bereits in Ingolstadt als Trainer für den Nachwuchs tätig war , habe er nach Beendigung seiner Zeit als Aktiver als Trainer beim ESV Gebensbach in der Bezirksliga angefangen und auch gleich den Aufstieg geschafft.
Nach der 3. Saison mit dem Aufstieg zur Bayernliga war dann das Maximum für einen Verein wie Gebensbach erreicht, und Hans ist wegen Celina in den Nachwuchsbereich gewechselt.
Vor 2 Jahren wollte er dann etwas kürzer treten und hat sich deshalb als Trainer zurückgezogen.

Weiter sagt Hans: " Ich freue mich aber jetzt sehr auf die anstehende Aufgabe und blicke natürlich optimistisch auf die bevorstehende Saison.
Ich bin schon sehr gespannt, was die Arbeit mit einer Damenmannschaft an neuen Erfahrungen so mit sich bringen wird. "

Hier aber schon mal für die "Winterplanung" als wichtigstes die ESC Spieltermine für die Saison 2016/17:

Tag Datum Heim Gast Uhrzeit
Sa 10.09.2016
EWHL!!
ESC Planegg-Würmtal Budapest 17:00
So 11.09.2016
EWHL!!
ESC Planegg-Würmtal Bozen 15:00
         
Sa 17.09.2016
EWHL!!
Bratislava ESC Planegg-Würmtal ???
So 18.09.2016
in GRAFING!!
EWHL
Almaty ESC Planegg-Würmtal 13:30
         
So 25.09.2016
EWHL!!
ESC Planegg-Würmtal Austria Eagle Select 11:15
         
         
Sa 01.10.2016
EWHL!!
ESC Planegg-Würmtal Sabres Select 17:00
So

02.10.2016
Buli + EWHL!!

ECDC Memmingen ESC Planegg-Würmtal 18:30
         
Sa 15.10.2016 OSC Berlin ESC Planegg-Würmtal 19:00
So 16.10.2016 OSC Berlin ESC Planegg-Würmtal 13:00
         
Sa 22.10.2016 ESC Planegg-Würmtal ECDC Memmingen 17:30
So 23.10.2016
Buli + EWHL!!
ERC Ingolstadt ESC Planegg-Würmtal 15:00
         
Sa 29.10.2016 ESC Planegg-Würmtal ERC Ingolstadt 17:00
         
Sa 12.11.2016 ECDC Memmingen ESC Planegg-Würmtal 16:45
         
Sa 19.11.2016 Mad Dogs Mannheim ESC Planegg-Würmtal 19:45
So 20.11.2016 Mad Dogs Mannheim ESC Planegg-Würmtal 09:00
         
Sa 03.12.2016 ESC Planegg-Würmtal SCL Langenhagen 17:00
So 04.12.2016 ESC Planegg-Würmtal SCL Langenhagen 11:15
         
Sa 10.12.2016 ESC Planegg-Würmtal EC Bergkamen 17:00
So 11.12.2016 ESC Planegg-Würmtal EC Bergkamen 11:15
         
Sa 14.01.2017 ESC Planegg-Würmtal Mad Dogs Mannheim 17:00
So 15.01.2017 ESC Planegg-Würmtal Mad Dogs Mannheim 11:15
         
Sa 21.01.2017 ESC Planegg-Würmtal OSC Berlin 17:00
So 22.01.2017 ESC Planegg-Würmtal OSC Berlin 11:15
         
Sa  28.01.2017 ESC Planegg-Würmtal ECDC Memmingen 17:00
So 29.01.2017 ESC Planegg-Würmtal ERC Ingolstadt 11:15
         
Sa 18.02.2017 SCL Langenhagen ESC Planegg-Würmtal 20:00
So 19.02.2017 SCL Langenhagen ESC Planegg-Würmtal 12:30
         
So 05.03.2017 ERC Ingolstadt ESC Planegg-Würmtal 17:15
         
Sa 11.03.2017 EC Bergkamener Bären ESC Planegg-Würmtal 18:30
So 12.03.2017 EC Bergkamener Bären ESC Planegg-Würmtal 10:30

 

Danke

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Fans, Sponsoren und Unterstützer, die während der ganzen Saison unsere Mädels in jeder möglichen Form unterstützt haben, damit sie ihren Sport ausüben können !!

Ganz besonders möchte ich noch Richard Langnickel danken, der uns immer mit tollen Bildern versorgt hat !!


nächste Spiele:
EWHL SC:
1.10. 17:00
ESC - Austrian Sabres Sel.

2.10. 18:30
ECDC Memmingen - ESC
(EWHL SC + Buli)

letzte Spiele:
EWHL SC:
25.9.
ESC - Austria Sel. 4:0






BULI Tabelle:
1.
EC Bergkamen
2.
OSC Berlin
2.
ERC Ingolstadt
2.
ECDC Memmingen
2.
ESC Planegg
2.
SCL Langenhagen
7.
MD Mannheim

 

faceb