Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Pinguine haben Play-off-Gegner selbst in der Hand

ESC Planegg spielt im Saisonfinale mit dem ECDC Memmingen die Plätze eins und zwei der Abschlusstabelle aus

Selbst wenn es in dieser Saison nach dem Willen von Matthias Fritsche laufen würde, dem Trainer des ESC Planegg ist bewusst, dass manche seiner Spielerinnen ganz andere Vorstellungen vom kommenden Gegner in den Play-offs haben. „Die hätten lieber Bergkamen“, teilt der Coach mit. Er selber würde sich im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft lieber mit dem ERC Ingolstadt auseinandersetzen.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Farce auf höchstem Niveau

Als eine Dreiviertelstunde vor Spielbeginn immer noch keine Schiedsrichter in der weeArena von Bad Tölz eingetroffen waren, kam das Ganze den Verantwortlichen des ESC Planegg langsam spanisch vor. Es stellte sich schließlich heraus, dass die Ligaleitung des Deutschen Eishockey-Bundes die Unparteiischen zwar für die beiden Nachholspiele gegen die Hannover Indians eingeteilt, aber als Termine den 2. und 3. März und nicht den 2. und 3. Februar festgelegt hatte. Wie dieser Fehler dem DEB unterlaufen konnte, denn zu dieser Zeit laufen eigentlich schon die Play-offs, war genauso unverständlich wie der gesamte Hickhack um die erste Partie zwischen den Pinguinen und den Niedersachsen.

Weiterlesen …

ESC-Planegg Sponsoren