Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Angeschlagen zu bissigen Mad Dogs

Etwas gefremdelt haben die Pinguine schon, als sie wieder in ihre alte Heimstätte in Grafing eingezogen waren. „Es war schon eine Umstellung“, räumt der Sportliche Leiter, Michael Lehmann, ein. Die Eishockeyspielerinnen des ESC Planegg hätten sich erst wieder an Spielfläche und Kabine in der sogenannten Scheune gewöhnen müssen. Aber nicht nur die Akteure auf dem Eis müssen sich auf eine andere Situation einstellen. Coach Marcel Breil muss sich jede Woche neu damit zurechtfinden, dass sein Bundesliga-Kader schrumpft und er die Reihen nicht auffüllen kann. So auch diesmal, wenn am Samstag (16 Uhr) und Sonntag (11.45 Uhr) die Gastspiele bei den Mannheim Mad Dogs anstehen.

Weiterlesen …

Alternativen Text eingeben - Bildbeschreibung

Zurück in der Scheune

Eis in Miesbach abgetaut: ESC Planegg trainiert und spielt fortan wieder in Grafing

Die befürchtete große Suche nach einer neuen Spielstätte ist ausgeblieben, die Pinguine sind zurück auf ihrem gewohnten Eis. Das erste Training in Grafing fand bereits am Dienstag statt. Der ESC Planegg ist wieder in der Scheune angekommen, nachdem er sein zwischenzeitliches Domizil in Miesbach verloren hatte. Die Verantwortlichen des dort ansässigen TEV hatten sich entschlossen, das Eis im Miesbacher Eisstadion abzutauen, da sie die Hoffnung begraben hatten, dass der Spielbetrieb im Nachwuchsbereich oder in der Bayernliga bis zum Ende des Winters noch einmal aufgenommen wird.

Weiterlesen …